Archiv für September 2012

Comite Cerezo aus Mexiko in Mz/Wi

Soziale Kontrolle und die Unterdrückung der
Menschenrechte durch den mexikanischen Staat

Vortrag, Infos und Raum für Fragen und Diskussion gibt es:
Do. 6.8. im Infoladen Wiesbaden, 18 Uhr Küfa (Küche für alle), 19 Uhr Vortrag.
(infoladen-wiesbaden.de)
Fr. 7.8. im Antiquartiat am Ballplatz, Mainz ab 19 Uhr. (Ballplatz 5b)

Wir laden ein zu einem Besuch der beiden Brüder Alejandro und Antonio Cerezo vom Comite Cerezo, einer Organisation die sich für politische Gefangene in Mexiko einsetzt. Nachdem die beiden selbst, aufgrund eines angeblichen Bombenanschlags eine unrechtmäßige und schwere Haft hinter sich haben, ist das für die Geschwister Cerezo gegründete Comite Cerezo mittlerweile in ganz Mexiko tätig um sich gegen die Kriminalisiserung von sozialen Protesten und Folter einzusetzen. Sie werden von der Situation in Mexiko, dem aktuellen „Krieg gegen die Drogen“ berichten sowie von ihrer Arbeit und auch ihren persönlichen Erfahrungen.
Die beiden sind auf einer Rundreise durch Deutschland, weil sie Anfang September den Aachener Friedenspreis bekommen (Infos: http://www.aixpaix.de/mexiko/pbi_schuetzt_cerezo.html. Übrigens neben der ebenfalls spannenden Gruppe Borderline Europe. )

Eine Veranstaltung von Carea e.V. (carea-menschenrechte.de) und der Roten Hilfe Wiesbaden.

ComiteCerezoPlakat