Mittwoch 02.12.2009, 19:00 Uhr, Raum: P204 (Philosophicum)
Formen von Demokratie in Betrieben, Wirtschaft und Gesellschaft

Aufzeichnung
Vortrag

Diskussion

Download: VortragDiskussion

Gegen das Alleinbestimmungsrecht der Kapitaleigentümer und ihrer Manager und
deren großen gesellschaftlichen Einfluss entstanden seit ca. 1850 zahlreiche unterschiedliche Konzeptionen für Demokratie in Wirtschaft und Gesellschaft: Arbeiter-, Betriebs-, Aufsichts- und Wirtschaftsräte, Formen der Mitbestimmung und Arbeiterselbstverwaltung/Vergesellschaftung von Betrieben. Diese hatten unter anderem das Ziel, die Demokratie auch auf die wirtschaftliche Sphäre auszuweiten. Der Vortrag beleuchtet und hinterfragt diese Ziele sowie deren Umsetzung, insbesondere die Frage der Vergesellschaftung von Betrieben und Arbeiterselbstverwaltung und diskutiert ihre Bedeutung für die heutige Zeit, auch angesichts der Finanz- und Wirtschaftskrise.

Referent: Anton Kobel, Diplom-Volkswirt, lebt in Heidelberg, arbeitet(e) als Gewerkschaftssekretär, ist Redakteur beim ›express‹ und organisiert/leitet Seminare im gewerkschaftlich-betrieblichen Bereich; ein Schwerpunkt sind neue Arbeitskampfsformen, er organisierte 1994/95 die Kampagne für Betriebsräte bei der Drogeriekette Schlecker.”